Wettkämpfe 2019/2020

vizeu10 tmbIn der Besetzung Benjamin Moll, Nicolas Barth, Maximilian Backmann und Aaron Göllnitz wurde unsere U10 Vizebezirksmeister und qualifizierte sich nach 15 Jahren wieder mal für eine Vorrunde der SMM. In den letzten 3 Runden gewann das Team 2x und spielete gegen den neuen Meister aus Kitzscher 2:2. Am Ende fehlt uns nur ein halber Brettpunkt zum Titel. Auch die zweite Mannschaft spielte gut mit und holte sogar gegen Turm und SGL jeweils einen Mannschaftspunkt. Nun werden wir am 21.03. in der Vorrunde in Dresden spielen.

 

 

Zum 13.Mal insgesamt und zum 10.Mal in der Albert-Schweitzer Schule Leipzig fand am 11.Januar 2020 der Schulschachcup statt. Die Albert-Schweitzer-Schule Leipzig ist eine Sonderschule für Körperbehinderung und bietet für ein Schachturnier dieses Formates beste Bedingungen. Seit 2016 trägt die Schule auch den Titel: „Deutsche Schachschule“.

Unter dem Motto: Schach für jedermann „Schach verbindet - Gemeinsam gegen Einschränkung und Ausgrenzung“ trafen sich 112 Mädchen und Jungen um gemeinsam die Besten auszuspielen. Auch 14 Mädchen und Jungen von unserem Verein bzw. von der 60.Grundschule waren wieder dabei. Aaliya Rotsch konnte am Ende in der B-Gruppe den Pokal für das Beste Mädchen erringen. Aber auch die anderen Ergebnisse waren sehr gut. Oliver Thiem und Lenis Hübler konnten sich in der C-Gruppe (1./2. Klasse) unter die ersten 10 schieben. In der B-Gruppe (3./4.Klasse) schafften dies auch Peter Richter, Benjamin Moll und Aaron Kohle. Hier ging es besonders eng zu, ein Punkt trennt den Ersten vom 11.

Anet Gempe (Lehrerin an der Schule) und Michael Nagel (Schulschach Sachsen) hatten mit ihrem Team (leider können nicht alle namentlich genannt werden) wieder sehr gute Spielbedingungen im Voraus geschaffen. Sven Baumgarten als Hauptschiedsrichter hatte dann auch genauso wenig Probleme mit dem Turnier und seinen Turnierhelfern. Als Schiedsrichter waren von unserem Verein dabei: Pia Spangenberg, Harald Niesch, Philipp Ristau, Lilly Heintz und Sarah Niesch

Mit 14 Spielern waren wir wieder zahlreich bei der Stadtmeisterschaft der Jugend vertreten. In der U10 waren wir dieses Jahr sehr erfolgreich. Nicolas Barth wurde neuer überlegener Stadtmeister. Trotz des Fehlens von Benjamin Moll und Aaron Göllnitz und der Vorberechtigung von Maximilian Backmann belegten wir mit Peter Richter (3.) und Elias Schelle (5.) noch zwei Qualifikationsplätze zur BEM. Maximilian Backmann musste in der U12 spielen und wurde 17, direkt vor Simon Hauptmann. In der U14 konnte sich Jannik Etzold als 8. ebenfalls noch für die BEM qualifizieren. Timon Klein musste als Vorberechtigter für U12 in der U16 spielen und holte immerhin 2,5 aus 5. Damit legte er auch in der DWZ noch zu. Philipp Ristau wurde im Turnier U16/U18 4. ! Die Mädchen spielten in einem gemeinsamen Turnier mit den Jungen U8. Dabei konnte Nele Weitzer den Titel der U10w holen, Aaliyah Rotzsch wurde hier Dritte, genau wie Luisa Kießling in der U12w. Bei den kleinen Mädchen wurde Raphaela Zweite und Hannah Backmann Dritte. Oliver Thiem wurde leider nur 4. bei den Jungen. Hier noch alle Tabellen:

Ergebnisse der Stadtmeisterschaft 2019

 

dvm1 tmbAm 26.12.2019 reisten wir mit 4 Mädchen (Lilly, Sarah, Luisa und Cölestine) nach Neumünster zur Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaft U14w. Als Betreuer für den 1.Teil war Harald dabei, der am Sonnabend von Pia abgelöst wird. Am Donnerstag bezogen wir unsere Zimmer. Die Auslosung für die erste Runde brachte uns ein Freilos.

 dvm2 tmbdvm3 tmb

Hier der Link zur Turniertabelle:   DVM U14w in Neumünster 

 

 

bildfranzi tmbVom 25.-27.10.2019 fand zum 18.Mal in Reibitz das Jugendopen des SC Leipzig-Lindenau statt, in diesem Jahr auch zu Ehren unserer 2018 verstorbenen Franziska Gasch. Trotz des Männerpunktspielwochenendes fanden 58 Mädchen und Jungen mit Betreuern nach Reibitz zum Turnier.

Bedanken möchte ich mich aber insbesondere bei den mitgereisten Eltern und Betreuern, die dazu beitrugen, dass das Turnier ein Erfolg wurde. Badanken natürlich auch bei Sandra Ulms, die in der U8 ganz toll als Schiedsrichter gearbeitet hat und bei den beiden Jungen Schiedsrichtern der U10-U14 Lilly Heintz und Philipp Ristau, die trotz ihres jungen Alters immer alles im Griff hatten. Für das leibliche Wohl war Michael Nagel verantwortlich, der wie immer die Gäste mit Speis und Trank verwöhnte.