Vereinsleben 2019/2020

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern, liebe Angehörige, weihnachtsmaus

das Wettkampfjahr 2019 neigt sich dem Ende und es war ein Gutes für unseren Verein. Über viele Erfolge konnten wir uns freuen. So gehört die Jugendabteilung seit Jahren mal wieder zu den Top 10 des Landes Sachsen. Mit Johanna Ezold vertrat uns nach langer Ruhephase auch mal wieder eine Spielerin bei den Deutschen Einzelmeisterschaften und ihre Platzierung mit Rang 6 ist wahrhaftig toll.

Das neue Jahr wird uns auch neue Herausforderungen bringen, sowohl auf Wettkampfebene als auch auf vereinsinterner Ebene. Geplant ist u.a. ein Umzug des Vereineslokals nach Knauthain / Knautkleeberg, die ersten Vorgespräche laufen schon. Im Sommer ist dann auch wieder ein Vereinsausflug geplant, lasst Euch da aber überraschen.

Als 1.Vorsitzender wünsche ich im Namen des Vorstandes allen ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Rutsch ins „Neue Jahr 2020“.

 

Am 20.12. fand wie jedes Jahr kurz vor Weihnachten unser Blitzturnier statt. Diese jahr hatten sich 18 junge und ältere Schachfreunde eingefunden. In 11 Runden ging es dann zur Sache. Am Ende dominierte Andreas Neumeyer mit 11 aus 11 das Feld. Den zweiten Platz belegte Marco Richter, der nur gegen Andreas verlor. Mit etwas größerem Abstand folgte der Rest des Feldes, angeführt von Philipp Ristau. Nach der Siegerehrung und der Preisverleihung konnten man sich in weihnachtlicher Runde noch etwas stärken. Hier die Abschlusstabelle.

Emanuel Lasker (einzigster Deutscher Schachweltmeister) stellt das Schachland Deutschland vor, seht euch das Video mal an.

Video ansehen

 

 

 

Übergabe Ehrennadel des Landessportbund Sachsen in GoldAm Samstag,09.11.2019 wurde Hannelore Neumeyer im Rahmen ihrer Verabschiedung als Geschäftsführerin des SVS für ihre jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit im Schach, mit der Ehrennadel des Landessportbundes Sachsen in Gold durch den Präsidenten des SVS Herrn Andre Martin ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Am Sonnabend, 24.08. trafen sich ein Teil unserer Mitglieder pünktlich 9.30 Uhr auf dem Hauptbahnhof zur Vereinswanderung.

Wandertag Wandertag Übersetzen Übersetzen Wandertag Mittag Spielplatz Wandertag

Mit dem Zug ging es dann nach Grimma. Vom Bahnhof Grimma aus ging es in Richtung Mulde und dann weiter Richtung Kloster Nimbschen. Kurz vor dem Kloster setzten wir über die Mulde über. In der nahegelegenen Schiffsmühle machten wir dann die Mittags-Rast. Alle tankten neue Kräfte für die Rückwanderung auf. Die Kinder hatten die Möglichkeit sich auf dem Spielplatz auszutoben. Am anderen Muldenufer entlang ging es dann wieder zurück. In Grimma angekommen gab es dann noch ein Eis für alle Teilnehmer, bevor es mit dem Zug zurück nach Leipzig ging.