bildfranzi tmbVom 25.-27.10.2019 fand zum 18.Mal in Reibitz das Jugendopen des SC Leipzig-Lindenau statt, in diesem Jahr auch zu Ehren unserer 2018 verstorbenen Franziska Gasch. Trotz des Männerpunktspielwochenendes fanden 58 Mädchen und Jungen mit Betreuern nach Reibitz zum Turnier.

Bedanken möchte ich mich aber insbesondere bei den mitgereisten Eltern und Betreuern, die dazu beitrugen, dass das Turnier ein Erfolg wurde. Badanken natürlich auch bei Sandra Ulms, die in der U8 ganz toll als Schiedsrichter gearbeitet hat und bei den beiden Jungen Schiedsrichtern der U10-U14 Lilly Heintz und Philipp Ristau, die trotz ihres jungen Alters immer alles im Griff hatten. Für das leibliche Wohl war Michael Nagel verantwortlich, der wie immer die Gäste mit Speis und Trank verwöhnte.

preise tmbsonderpokale tmb

Bis auf die U8 waren die Turniere von den Spielern aus dem Dresdner Bereich dominiert. In der U8 feierte Klara Bacakova von der SG Leipzig einen Start-Ziel Sieg mit 100%. Dafür bekam sie am Ende den Sonderpokal des Turniers. In der U10 zogen die Kullmann Zwillingen aus Coswig einsam ihre Kreise, nur ein Remis im direkten Vergleich wurde abgegeben. Am Ende landeten beide gleich auf Platz 1. Auch in der U12 siegte mit Dylan Reich ein Spieler aus Dresden (SK Heidenau). In der u14 räumten die Mai Geschwister (Priestewitz) jeweils die Goldpokale (männlich und weiblich) ab. Den Mädchenpreis in der U12 holte Diana Glotz (Niesky). Lediglich in der U10w konnte mit Aaliyah Rotzsch eine Spielerin unseres Vereines einen Goldpokal holen. Dennoch gab es weitere gute Ergebnisse. Pokale holten weiter: Lena Truong (3. U8w), Timon Klein (2. U12) und Sarah Niesch (2. U14w). Neben Timon Klein qualifizierte sich Maximilian Backmann ebenfalls direkt für die BEM. In der U10 hatten wir gleich drei Spieler unter den ersten.

Alle Ergebnisse findet ihr in den Ergebnislisten.

U8-Turnier    U10-Turnier   U12-Turnier   U14-Turnier